Geschrieben von & gespeichert unter Tools.

Kurzbeschreibung

Viele Smartphone Tarife bieten dem Nutzer wenig Datenvolumen für die mobile Internetnutzung an. Schnell wird die Geschwindigkeit gedrosselt. Die App Free Zone versucht gegen dieses Problem anzugehen und will mithilfe von flächendeckenden WLAN-Netzen eine möglichst große freie Internetzone schaffen. Die Netze werden von privaten Free Zone-Nutzern angeboten und bieten jedem Free Zone-Nutzer Zugang zu diesen Netzen.

Sobald der Nutzer sich in Reichweite eines bei Free Zone gelisteten Netzwerks befindet, stellt die App automatisch eine Verbindung mit diesem her. Die Datenbank umfasst derzeit um die 5 Millionen freie Netze. Das ist schon eine Menge und die Download- sowie die Netzzahlen sind derzeit wieder steigend.

Funktionalität/ Bedienbarkeit

Genauso einfach wie es klingt ist es auch. Free Zone macht alles automatisch und man hat keinen Mehraufwand damit, sich in die Netze einzuwählen. Einen großen Haken gibt es natürlich. In der Beschreibung der App gibt der Herausgeber an, dass man durch den Service Akku sparen würde. Wahrscheinlich weil man in der Lage sein soll, sein mobiles Netz komplett auszuschalten. Das ist natürlich in der Realität nicht der Fall. Um wirklich durchgängig erreichbar zu sein, muss man natürlich nebenbei auch noch sein mobilen Datenverkehr von seinem Provider laufen lassen. Die App zieht also bei Betrieb mehr Akku als sie einsparen soll. Wirklich sinnvoll ist die App wohl auch nur für Menschen, welche in einer Großstadt wohnen, denn dort befinden mit Sicherheit die meisten Netze und damit auch die meisten Free Zone-Netze.

Fazit

Alles in allem ist die App aber wirklich zu empfehlen, denn man kann auf einfachem Wege Datenvolumen einsparen ohne das man ständig nach freien Netzwerken Ausschau hält. Für Nutzer mit einem kleinem Datenvolumen-Tarif kann Free Zone also wirklich einen Unterschied bedeuten. Die App wird im Google Play Store mit einer Bewertung von 4,3 Punkten gelistet und ist dort kostenlos erhältlich.

free zone 2

War dieser Artikel hilfreich? Vergleiche bitte kurz Deinen Handy-Tarif mit den seriösen Allnet-Flatrate Tarifen ab 9€ pro Monat oder den Prepaid-Tarifen ohne Grundgebühr. Unseren Vergleich bieten wir unseren Lesern kostenfrei an.

Tags:

  • Ich habe die App jetzt schon seit ca. 2 Monaten drauf und sie scheint auch zu funktionieren, nur leider findet sie in meiner Umgebung keine Freien Zonen oder Offene Netzzugänge. Ich befinde mich in einer über 500 000 Einwohnerstadt und da sollte man doch eigentlich damit rechnen, das die App was findet, oder?
    Ich denke das Problem ist einfach, Deutschland ist zu geizig. Ich kann mir nicht vorstellen, das viele mitmachen und ihr Netz einfach für jeden freigeben. Viele haben wahrscheinlich auch Angst, dass dadurch der eigene Zugang zu leicht ausspioniert werden kann.
    Ich nutze lieber die kostenlosen HotSpots z.B. von McDonalds oder BackWerk u.ä. da ist zwar der Zugang häufig auf eine Stunde begrenzt, aber besser wie nichts.

    Grüßle

    fantasylife

  • Andy

    Ich habe mir die App vor ca.2 Wochen installiert. Da ich oft unterwegs bin und die App immer mitläuft, habe ich auich schon zahlreiche offene Netze gefunden.
    Die aktuelle Version 4.3 ist aber noch sehr langsam bei Scannen, d.h. selbst wenn man langsam durch die Stadt läuft, findet Free Zone Wifi nicht alle offenen Netzwerke. Da ist noch Verbesserungspotential vorhanden.
    Auch die Genauigkeit auf der Karte lässt manchmal zu wünschen übrig. Vielleicht sollten die Entwickler Feldstärke, GPS-Genauigkeit und Häufigkeit der Funde nutzen, um den „echten“ Standort zu triangulieren 🙂