Geschrieben am von & gespeichert unter Kommunikation.

Bereits im letzten Jahr meldeten die Konzerne Facebook und Google Interesse am Kauf des mobilen Messengers WhatsApp an. Nach gescheiterten Verhandlungen von Facebook ist nun anscheinend Google an der Reihe, denn Gerüchten von Digital Trends zufolge finden nun schon seit mehreren Wochen Verhandlungen statt.

Der Messenger WhatsApp konnte sich in der letzten Zeit trotz massiver Kritik wachsender Beliebtheit erfreuen und ist im Grunde genommen jetzt schon der Nachfolger der SMS. Sein großer Vorteil besteht in seiner großen Kompatibilität, er ist auf allen großen Betriebssystemen erhältlich. Mittlerweile werden täglich mehr als 17 Milliarden Nachrichten über WhatsApp verschickt. Die Firma besitzt ein durchdachtes und tragfähiges Geschäftsmodell. Mittlerweile zahlen Android-Nutzer jährlich eine Nutzungsgebühr, andere Plattformen müssen dies bald auch tun.

Es ist also kaum verwunderlich, dass starkes Interesse an einer Übernahme besteht. Die Verhandlungen sollen sich jedoch im Moment als schwierig gestalten, denn die Übernahmesumme nähert sich anscheinend der Milliardengrenze. Google hat jedoch in Sachen Kommunikation starken Nachholbedarf und kann es sich nicht leisten, hinter Konkurrenten wie Facebook zurückzufallen. Durch den Erwerb von WhatsApp würde sich Google einen sehr großen Konkurrenten einfach einverleiben und gleichzeitig Millionen von Nutzern erhalten, also endlich die schon seit langem angestrebte Präsenz im Kommunikationsbereich zeigen können. Mit eigenen Kommunikationstools und Messengern konnte Google nicht überzeugen.

Es bleibt abzuwarten, ob sich diese Gerüchte als wahr herausstellen und wie sich die angeblich laufenden Verhandlungen entwickeln.

Tags: