Geschrieben von & gespeichert unter Gesundheit & Fitness.

Im Schnitt raucht jeder Deutsche 1000 Zigaretten pro Jahr. Natürlich ist diese Statistik nur als Durchschnittswert zu betrachten. Manche Raucher rauchen mehr als andere und auch die Nichtraucher sind in dieser Statistik erfasst, um ein gesamtheitliches Bild zu erzeugen. Fakt ist jedoch, dass mehr als ein Viertel aller Deutschen ab 14 Jahren mittlerweile rauchen. Grund genug für uns eine App zur Rauchentwöhnung vorzustellen. Als Alternative oder auch begleitend zur App gibt es Schadstoff freie Zigaretten, mit welchem man genau seine Nikotin-Dosis regulieren und zu sich nehmen kann. Auch diese Alternative stellen wir euch vor.

quit-nowBei der App handelt es sich um die Raucherentwöhungsapp QuitNow!. Diese kann mit einigen netten Features aufwarten und ist im Google Play Store sehr beliebt. Die Alternative zur App bietet die Firma steamo an. Sie verkauft E-Zigaretten, um den Rauchern wenigstens ein Mittel zu verschaffen, den Nikotinkonsum ohne das schädliche Kondensat zu ermöglichen, welches bei der Verbrennung von Tabak und Papier entsteht.

Raucherentwöhnungsapp “QuitNow!”:

QuitNow! Rauchen aufhören
QuitNow! Rauchen aufhören
Entwickler: Fewlaps
Preis: Kostenlos+

Am Anfang steht natürlich die Entscheidung, dass Rauchen aufzugeben. Wenn man erst einmal diesen Entschluss gefasst hat, kann man mit der Benutzung der App beginnen. Als erstes trägt man das Datum ein, an dem man das Rauchen aufgegeben hat. Nun kann die App ihre eigentliche Arbeit beginnen. Das eigentliche Ziel von QuitNow! ist es, den Nutzer zu motivieren an seiner Entscheidung festzuhalten und nicht wieder mit dem Rauchen zu beginnen. Dazu hat die App einige interessante Features integriert.

QuitNow! zeigt dem Nutzer an:

  • wann man seine letzte Zigarette konsumiert hat
  • wie viel Zeit seit seiner letzten Zigarette vergangen ist
  • wie viele Zigaretten in dieser Zeit vermieden wurden
  • wie viel Geld man in dieser Zeit gespart hat
  • wie viel Zeit man gewonnen hat, die man sonst mit Rauchen verbracht hätte

Außerdem wird dem Benutzer aufgezeigt, inwiefern er seine Gesundheit verbessert. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einige Indikatoren und zeitliche Richtlinien veröffentlicht, die erläutern, wie viel zeit es in Anspruch nimmt, bis der Körper sich von der Phase des Rauchens erholt hat.

QuitNow! zeigt zum Beispiel auf ob…:

  • sich das Herzinfarktrisiko bereits gesenkt hat
  • sich die Atemwegsfunktion bereits normalisiert hat
  • wann sich der CO2- und O2-Spiegel im Körper wieder normalisiert hat
  • ob die körperliche Abhängigkeit besiegt worden ist

Dies geschieht über prozentuale Angaben. Wenn der Balken gefüllt und ein Symptom die 100%-Marke erreicht, gilt es logischerweise als erreicht. Natürlich könnte man argumentieren, dass diese Angaben recht allgemein gehalten seien und für jeden Menschen individuell berechnet werden müssten. Wenn man allerdings die gesteigerte Motivation des ehemaligen Rauchers (mit dem Rauchen wirklich aufzuhören) in den Vordergrund stellt, anstatt sich auf die Genauigkeit der Detail-Angaben zu versteifen, kommt man zu dem Fazit, dass es sich bei QuitNow! um eine sinnvolle App handelt.

Erfolge

Einen zentralen Punkt von QuitNow! stellt die Anzeige der Erfolge dar. Anfangs zu Beginn der App-Nutzung erscheinen sehr viele Erfolge. So gibt es bereits die ersten Erfolge wenn man einen und auch zwei Tage nicht geraucht hat. Die Abstände erhöhen sich mit der Zeit. Um diese aber nicht zu einseitig zu gestalten, gibt es auch Erfolge für vermiedene Zigaretten. Man erhält solch einen in etwa, wenn man die ersten fünf bzw. 10 Zigaretten vermeiden hat. Auch die ökonomische und die zeitliche Komponente kommt nicht zu kurz. Erfolge stellen sich auch ein, wenn man eine gewisse Dauer seiner Zeit nicht mehr mit Rauchen verbracht hat oder eine gewisse Summe eingespart hat.

Auch an eine soziale Komponente wurde gedacht, denn man kann sich mit anderen Nutzern austauschen, seine Erfolge teilen und somit zusätzliche Motivation einholen oder Verbindlichkeiten (Commitments) eingehen.

  • quitnow3
  • quitnow2
  • quitnow1

Der www.steamo.de – E-Zigaretten-Shop

Eine herkömmliche Zigarette setzt beim Verbrennen eine Vielzahl von Schadstoffen frei, die der Körper unweigerlich aufnimmt. Diese sind äußerst schädlich für die Gesundheit und wohl jeder Arzt würde dringend vom Rauchen abraten. Wenn man sich jedoch nicht ganz vom Nikotingenuss trennen kann, zeigen wir Ihnen im Folgenden eine Möglichkeit, wie sie trotz der Einnahme von Nikotin auf viele schädliche Stoffe verzichten können. Die Rede ist von E-Zigaretten. Diese besondere Art von Zigaretten benötigt keinen Tabak und somit auch kein Papier, um diesen zu “tragen”. Beim so genannten “steamen” wird die in der E-Zigarette enthaltene Flüssigkeit verdampft und inhaliert. Diese Flüssigkeit enthält das gewünschte Nikotin.

E-Zigarette

Typische E-Zigarette

Ein großer Vorteil dieser Methode besteht darin, dass man E-Zigaretten auch in rauchfreien Zonen zu sich nehmen darf. Ob im Flugzeug, in der Bahn oder im Restaurant: E-Zigaretten sind überall erlaubt und man muss nicht auf das Rauchen verzichten, wie es bei herkömmlichen Zigaretten der Fall wäre.

Günstiger sind E-Zigaretten außerdem auch noch. Laut Statistik kann ein durchschnittlicher Raucher, welcher eine Packung am Tag konsumiert, ca. 80 Euro im Monat sparen, wenn er auf E-Zigaretten umsteigt. Das macht immerhin 1000 Euro im Jahr.

War dieser Artikel hilfreich? Vergleiche bitte kurz Deinen Handy-Tarif mit den seriösen Allnet-Flatrate Tarifen ab 9€ pro Monat oder den Prepaid-Tarifen ohne Grundgebühr. Unseren Vergleich bieten wir unseren Lesern kostenfrei an.