Geschrieben von & gespeichert unter Geduldsspiele.

Cut the Rope 2
Cut the Rope 2
Entwickler: ZeptoLab
Preis: Kostenlos+

Vielen wird der Name Cut the Rope noch geläufig sein. Für alle die, die es nicht kennen: Cut the Rope ist ein Geduldsspiel aus dem Jahre 2010 und konnte “damals” einen großen Erfolg einfahren. Mehr als 100 Millionen mal wurde das Spiel rund um den kleinen grünen Protagonisten Om Nom heruntergeladen. Nun können sich Spieler auf der ganzen Welt über die Fortsetzung des Spiels freuen. Auch in “Cut the Rope 2” geht es wieder darum, den nicht zu sättigenden Om Nom wieder zu seinen süßen Leckereien zu verhelfen.

Spielprinzip

Beim Spielprinzip hat sich im Vergleich zum Vorgänger nicht viel geändert. Immer noch muss man Om Nom mit Süßigkeiten voll stopfen. Diese sind kreuz und quer auf dem Bildschirm verteilt. Wie der Name schon sagt, hängen die Süßigkeiten an Seilen, welche der Spieler per einfacher Wischbewegung durchtrennen muss. Das Ziel ist es, dass alle Süßigkeiten in das weit geöffnete Maul von Om Nom fallen bzw. rollen.

Level/Gestaltung

Wie bei jedem Spiel sind die ersten Level noch die einfachsten. Hier muss man lediglich ein bis zwei Seile durchtrennen, um das Level zu bestehen und so immer neue Level frei zu schalten. Natürlich wird die Schwierigkeit immer größer und es kann auch schon einmal vorkommen, das man ewig für ein vermeintlich einfaches Level benötigt. So werden irgendwann Seile durch Luftballons ersetzt und auch die Reihenfolge in der die Seile durchtrennt werden, spielt eine immer wichtigere Rolle. Weiter erschwert werden die Level durch Om Nom’s Widersacher. Diese tauchen immer wieder auf und erschweren die Level zusätzlich. An dieser Stelle wollen wir aber nicht zu viel verraten.

Münzen/Shop

cut the rope 2 - 1

Die einzelnen Level sind liebevoll gestaltet und man wird immer wieder kleine amüsante Kleinigkeiten entdecken. Zusammen mit den Soundeffekten vermittelt Cut the Rope 2 eine ansprechende Atmosphäre.

Für jedes bestandene Level erhält man eine gewisse Anzahl an Münzen. Mit diesen kann man neue Gebiete freischalten und seine Energie wieder aufladen. Auch an verrückte Sachen, wie Teleportationen und optische Verbesserungen wurde gedacht.

Hier kommen wir aber auch gleich zum größten Kritikpunkt an Cut the Rope 2. Insgesamt muss man leider sagen, dass das Spiel viel zu sehr von In-App-Käufen abhängig ist. Der bereitgestellte Münzvorrat ist sehr schnell aufgebraucht und wenn man nicht länger auf neue Spielzeit warten will, muss man zwangsläufig Geld in das Spiel investieren.

Ein weitere Kritikpunkt sind die Pop-Up-Videos nach den einzelnen Leveln. Hin und wieder taucht ein Werbevideo auf, welches man auch nicht mehr beenden kann. Das mindert den Spielspass an sich zwar nicht merklich, trägt aber auch nicht zu einer fröhlichen Atmosphäre bei. Und genau die hat uns beim ersten Teil so begeistert. Die Entwickler haben aber versprochen dem ganzen Bezahlsystem etwas die Notwendigkeit bzw. die Härte zu nehmen.

Fazit

Cut the Rope 2 ist trotz der bemängelten Punkte immer noch ein grandioses Spiel. Die Optik hat sich im Gegensatz zum ersten Teil auch nochmal etwas verbessert. Vor allem der kleine, grüne Om Nom sieht noch einmal einen Tick schöner aus. Die Schwierigkeitskurve ist keineswegs übertrieben und sollte für jeden eine Herausforderung darstellen. Wenn die Entwickler jetzt noch etwas am Bezahlsystem ändern, steht dem Erfolg des zweiten Teils sicher nicht mehr im Wege. Im Laufe unsere Tests (mit HTC One) konnten wir keine Performance-Probleme feststellen.

Cut the Rope 2 ist kostenlos im Google Play Store erhältlich und wird derzeit mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4,4 von 5 Punkten gelistet.

War dieser Artikel hilfreich? Vergleiche bitte kurz Deinen Handy-Tarif mit den seriösen Allnet-Flatrate Tarifen ab 9€ pro Monat oder den Prepaid-Tarifen ohne Grundgebühr. Unseren Vergleich bieten wir unseren Lesern kostenfrei an.

Tags:

  • Kenji Heise

    Die Süßigkeiten – das Bonbon – ist nicht „kreuz und quer auf dem Bildschirm verteilt“. Die Sterne sind verteilt.

    Spaten.