Geschrieben von & gespeichert unter Fotografie.

Nachdem wir schon vorgestellt haben, wie einfach die Bildbearbeitung per App sein kann, möchten wir nun eine ähnliche App vorstellen. Es handelt sich um Magisto, einem kostenlosen Video-Editor. Mit Magisto kann man kinderleicht Videos aufbessern oder einzelne Videosequenzen zu Minifilmen verarbeiten. Da das meiste automatisch funktioniert, braucht man keine Vorkenntnisse in diesem Bereich und der Zeitaufwand ist sehr gering.

Wie funktioniert es?

Zuerst muss man natürlich ein Video aufnehmen oder bereits existierendes Video hochladen. Danach wählt man einen Soundtrack aus und gibt dem Film einen Titel. Als Soundtrack kann man eigene Dateien oder lizenzierte Soundtracks aus dem Fundus von Magisto verwenden. Magisto erstellt dann vollkommen automatisch das Video. Das Ergebnis ist in den überwiegenden überraschend gut. Danach hat man die Möglichkeit sein Werk per Facebook, Twitter, E-Mail und sogar YouTube zu teilen und seinen Freunden zu präsentieren.

Bedienbarkeit

Durch die einfache Handhabung ist natürlich auch die Bedienung der App sehr einfach und intuitiv. Ich kam zu keinem Zeitpunkt ins Stocken und man kommt sehr schnell zu einem Ergebnis. Die App ist übersichtlich aufgebaut und man erkennt immer auf den ersten Blick, was man zu tun hat.

Fazit: Magisto ist zu empfehlen, denn die App stellt Mir ist etwas schleierhaft, wie Magisto die besten Teile eines Videos analysiert und nach welchen Kriterien diese dann im endeffekt ausgewählt werden aber es scheint zu funktionieren. Ein weiterer Vorteil von Magisto ist, dass man mit jedem Gerät auf dem die App installiert ist, auf seine Videos zugreifen kann. Eine durchaus gelungene App und eine zu empfehlende Art seinen Videos das gewisse Extra zu verleihen. Der Video-Editor ist kostenlos im Google Play Store erhältlich und ist dort mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4,3 Punkten gelistet.

War dieser Artikel hilfreich? Vergleiche bitte kurz Deinen Handy-Tarif mit den seriösen Allnet-Flatrate Tarifen ab 9€ pro Monat oder den Prepaid-Tarifen ohne Grundgebühr. Unseren Vergleich bieten wir unseren Lesern kostenfrei an.