Geschrieben am von & gespeichert unter Apps.

Seid ihr auf der Suche nach der großen Liebe oder auch nur nach einem Flirt? Ob Lovvoo, Badoo, jaumo oder Tinder. Apps gibt es wie Sand am Meer. Wir testen für euch die gängisten kostenlosen Dating-Apps und versuchen rauszufinden, welche die beste App ist.

Lovoo

Lovoo kann man sowohl von der kostenlosen Flirt App, als auch heimischen PC aus bedienen. Die mobile Dating-App ist kostenlos verfügbar und bietet eine Vielzahl an Features. Das Frauen- / Männerverhältnis ist mit 45% Frauen und 55% Männer fast ausgeglichen.

Registrierung

Die Registrierung geht schnell und leicht von der Hand. Man hat die Möglichkeit sich per Email, Facebook, Google+ oder Twitter anzumelden. Nach der Auswahl muss man sich einen Benutzernamen anlegen und sein Geburtsdatum angeben. Im Anschluss wird gefragt, welchem Geschlecht man angehört und welches Geschlecht man sucht. Der letzte Schritt ist die Angabe seiner Intention. Hier hat man die Auswahl zwischen „Netten Unterhaltungen“, „Neuen Bekanntschaften“ und „Verabredungen & Dates“.

lovooradarKommunikation

Nach der Registrierung wird automatisch eine Art Radar auf dem Bildschrim angezeigt. Hier sieht man in Echtzeit die anderen mitglieder in seinem Umkreis. Per druck auf das Symbol, kann man die nötigen Informationen, wie Entfernung und die hochgeladenen Fotos und das ausgefüllte Profil des Mitglieds betrachten.

Die Kommunikation zwischen den einzelnen Mitgliedern ist weitesgehend kostenlos. Nachrichten können kostenlos gesendet und empfangen werden. Einzige Ausnahme: Hat der Empfänger seinen Chat-Filter aktiviert, muss man VIP-Mitglied sein, um dieser Person schreiben zu können.

Aufbau

Über den Menüpunkt am linken oberen Rand kann man das Menü aufrufen. Hier hat man die verschiedensten Möglichkeiten. So kann man hier zum Beispiel seine Nachrichten aufrufen und seine Profileinstellungen ändern.

Fazit

Lovoo scheint eine gute Wahl zu sein, wenn man neue Bekanntschaften schließen will oder auf Verabredungen aus ist. Vor allem das GPS-Flirtradar ist eine tolle Funktion und erleichtert die Bedienung ungemein.

badoologoBadoo

Die Flirt App von Badoo ist sicher eineder bekanntesten kostenlosen Dating Apps in Deutschland. Alleine in Deutschland sind ca. 3 Millionen Singles angemeldet und weltweit sind es noch viel mehr.

Registrierung

Nach dem Download steht auch hier die Registirerung an erster Stelle. Hierzu hat man die Wahl zwischen Facebook, Google+ oder Email. Der Login per Twitter wird also hier nicht angeboten. Nach der Auswahl muss man einige persönliche Informationen angeben. So wird nach dem Alter, dem Geschlecht und nach der gewünschten Intention gefragt. Auch hier hat man verschiedene Möglichkeiten, die von „neuen Freunden“ bis zu“Verabredungen“ reichen.

Kommunikation

badoosucheBei Badoo hat man keinen netten Radar, sondern muss sich auf eine sogenannte „Umkreissuche“ beschränken. Als Ergebnis diesr Suche werden alle Flirtpartner angezeigt, die sich in der Nähe aufhalten. Mit diesen kann man dann leicht per Nachricht in Kontakt treten.

Nach der Inbetriebnahme der App wird diese auch sofort gestartet. Der neue Kontakt wird angezeigtund man muss diesen erst einmal bewerten. Dazu gibt es zwei Symbole: ein Herz und ein Kreuz. Auch das Profil ist einsehbar. So lässt sich also eine Art Vorauswahl treffen.

Auch bei Badoo sind die Chatfunktionen fast vollständig kostenlos. Zahlen muss man lediglich, wenn man sein Profil etwas hervorheben möchte und über einiger Zusatzfunktionen verfügen will, die aber für den Betrieb der App nicht unbedingt nötig sind. Diese Features schlagen mit 4,17€ Euro pro Monat zu Buche.

Das Kernstück der App ist das Menü. Über dieses lässt sich die Umkreissuche durchführen und alle wichtigen Einstellungen bedienen.

Fazit

Badoo ist sehr einfach aufgebaut. Das Feature, über das man durch einfaches bewerten eine Vorauswahl treffen kann, ist sehr nett und vor allem leicht zu bedienen. Badoo ist somit vollends zu empfehlen.

Jaumo

jaumo logoDie Flirt App von Jaumo versucht vor allem durch seine einfache Bedienung und durch das schicke Design zu überzeugen. Hier sind ca. 2,5 Millionen Mitglieder registriert. Davon sind 57% der Nutzer männlich und demnach 43% der Nutzer weiblich. Hier kann man also ein leichtes Übergewicht auf der Männerseite feststellen. Das Durchschnittsalter beträgt 20-35 Jahre.

Registrierung

Wie bei den anderen Flirt Apps hat man auch bei jaumo die Möglichkeit sich per Email, Google+, facebook oder Twitter zu regsitrieren. Nachdem man sein Alter, seinen Wunschnamen und sein Geschlecht angegeben hat, kommt man auch schon in den Mitglieder-Bereich.

Kommunikation

jaumo sucheIm Grunde kann man alle nötigen Kommunikationsmöglichkeiten kostenlos nutzen. Chatten und nachrichten verschicken sind vollkommen kostenlos. Nur einige besondere Funktionen, wie die Anzeige von beliebten Singles kosten Geld. Anders als bei den anderen Apps, muss man hier aber kein abo abschließen, sondern kann sich jede einzelne Funktion einzeln und dauerhaft freischalten. Wir halten diese Methode für besonders fair, da man keine laufenden Kosten erzeugen kann!

Auch bei jaumo steuert man die App über das Menü. Ähnlich wie bei badoo wird eine Umkreissuche gestartet, bei der man als Ergebnis die in der Nähe befindlichen Mitglieder angezeigt bekommt. Diese sind hier nach Entfernung gestaffelt und man sieht zunächst einmal ein Bild, kann aber auch auf das Profil zugreifen.

Fazit:

Jaumo ist eine typische Dating App mit keinen innovativen Features. Neben einer Umkreissuche und verschiedenen Filtern, kann man relativ wenig machen. Das macht die App aber übersichtlich und einfach zu bedienen.

tinder logoTinder

Tinder setzt im Gegensatz zu den anderen Dating Apps nicht auf ein überladenes Profil oder viele Angaben der Nutzer. Das besondere System: Hier bekommt man als Nutzer nur ein Bild des potentiellen Kontakts angezeigt und man aufgrund dieser Information entscheiden, ob man Interesse am Gegenüber hat. Wenn der- oder diejenige einen selbnst ebenfalls als interessant markiert hat, kann ein Kontakt stattfinden.

Registrierung

tinderwahlLeider lässt Timber nur zu, dass man sich über Facebook anmeldet. Die App betont aber ausdrücklich, dass keine Informationen oder Meldungen ohne die Erlaubnis des Nutzers auf Facebook geteilt werden.

Kommunikation

Nach der Anmeldung startet man auch schon in den speziellen Modus von Tinder. Man bekommt nach der Reihe verschiedene Bilder von Kontakten angezeigt. Diese sind durch ein Kreuz oder ein Herz zu bewerten. Erst wenn das Gegenüber dich auch mit einem Herz markiert hat, kommt ein „Match“ und damit ein Kontakt zustande.

Fazit

Viel mehr lässt sich auch schon gar nicht über Tinder sagen. Es handelt sich um eine neue und sehr innovative Dating App und wird wohl in den nächsten Monaten für einige Aufmerksamkeit sorgen. Einfach mal veruschen, wir können Tinder nur empfehlen!

War dieser Artikel hilfreich? Vergleiche bitte kurz Deinen Handy-Tarif mit den seriösen Allnet-Flatrate Tarifen ab 9€ pro Monat oder den Prepaid-Tarifen ohne Grundgebühr. Unseren Vergleich bieten wir unseren Lesern kostenfrei an.